Gebrauchsanweisung

                                                     

  Vor dem ErstVor dem Erstellen des Fußabdrucks werden die Füße auf Wunden kontrolliert. Bei Verletzungen wird eine sterile Folie zwischen Fuß und Schaum gelegtellen des Fußabdrucks werden die Füße auf Wunden kontrolliert.

Bei Verletzungen wird eine sterile Folie zwischen Fuß und Schaum gelegt.

 

 

Der Fuß des Patienten wird vom Fachpersonal positioniert, damit ein zentrierter Abdruck erzielt werden kann

Der Fuß des Patienten wird vom Fachpersonal positioniert,

damit ein zentrierter Abdruck erzielt werden kann.

 

 

 

Um einen optimalen Abdruck zu erstellen, drückt der Orthopädietechniker den Fuß einige Zentimeter in den Schaum hinein

Um einen optimalen Abdruck zu erstellen,

drückt der Orthopädietechniker den Fuß einige Zentimeter in den Schaum hinein.

 

 

Ein detailgetreuer Abdruck des Fußes ist erstellt. Das Fachpersonal prüft den Abdruck auf seine Brauchbarkeit.

Ein detailgetreuer Abdruck des Fußes ist erstellt.

Das Fachpersonal prüft den Abdruck auf seine Brauchbarkeit.

 

 

 

Anschließend wird von der anderen Seite in gleicher Art und Weise der Abdruck genommen

Anschließend wird von der anderen Seite in gleicher Art und Weise ein Abdruck genommen.

 

 

 

Der Abdruckschaum kann nun mit geeigneten Materialien weiterverarbeitet werden. In diesem Fall wird der Abdruck (Negativ) mit einem Gießharz ausgegossen um ein Positiv zu erstellen. Prominente Stellen können dabei direkt korrigiert werden (z.B. Pelotten).Der Abdruckschaum kann nun mit geeigneten Materialien weiterverarbeitet werden. In diesem Fall wird der Abdruck (Negativ) mit einem Gießharz ausgegossen um ein Positiv zu erstellen. Prominente Stellen können dabei direkt korrigiert werden (z.B. Pelotten).

 

 

 

Der ausgegossene Gießharzrohling wird weiterverarbeitet, um eine Einlage oder einen Maßschuh anzufertigen

Der ausgegossene Gießharzrohling wird weiter verarbeitet, um eine Einlage oder einen Maßschuh anzufertigen.

 

 

 

Anhand des Abdrucks kann die Länge und Breite der Füße exakt ermittelt werden, z.B. zum Anfertigen von Kopieeinlagen.

Anhand des Abdrucks kann die Länge und Breite des Fußes exakt ermittelt werden, z.B. zum Anfertigen von Kopieeinlagen.

 

 

 

Der Abdruck dient auch dazu, die Position der Korrektur -Entlastungselemente festzulegen bzw. zu bestimmen.

Der Abdruck dient auch dazu, die Position der Korrektur -Entlastungselemente festzulegen bzw. zu bestimmen.